Arabic Czech Chinese Taiwan French German Hebrew Traditional Hong Kong Indonesian Italian Japanese Malaysian Korean Urdu Polish Russian Spanish Thai  
                    Call toll-free: 1.888.447.7357 | English | Español
Home - Issels Integrative Oncology Issels Integrative Oncology - Treatment Summary
You are here: Home > Publications> The Biology of Mycoplasma spp. and their Relationship to Malignant Tumors. (Zur Biologie der Mykoplasmen und ueber ihre Beziehung zu malignen Tumoren)

The Biology of Mycoplasma spp. and Their Relationship to Malignant Tumors

(Zur Biologie der Mykoplasmen und ueber ihre Beziehung zu malignen Tumoren)

by Franz Gerlach

Summary

Mycoplasma strains isolated from malignant tumors of animal and human origin were propagated in laboratory mice using a special inoculation technique developed by the author.

In part of the animals which died 3 months to 1 year or later after inoculation lesions were found which resembled those of lymphatic leucosis. Moreover mesenchymal, epithelial or mixed neoplasms were observed.

Basing upon the experience of long years the author came to the conclusion that mycoplasma organisms occurring in malignant tumors of man and animal are carcinogenic. The period of latency in the host organism is indefinite.

Tafel 1
 Abb. 1. Ausstrichpraeparat aus 9taegiger Bouillonkultur des Erregers der Lungenseuche der Rinder, Stamm Mycoplasma bovis, K4, Angola, Giemsa- Faerbung. Oel-Immersions, Vergr. 1200x.  Abb. 2. Deckglasausstrich, 12taegige Agarkultur von Mykoplasmen aus einem Haut-Ca in der Malleolargegend eines Bantunegers, Angola. Viktoriablaufaerbung. Oel-Immersion. Vergr. 1200x.
Abb. 1. Ausstrichpraeparat aus 9taegiger Bouillonkultur des Erregers der Lungenseuche der Rinder, Stamm Mycoplasma bovis, K4, Angola, Giemsa- Faerbung. Oel-Immersions, Vergr. 1200x.
Abb. 2. Deckglasausstrich, 12taegige Agarkultur von Mykoplasmen aus einem Haut-Ca in der Malleolargegend eines Bantunegers, Angola. Viktoriablaufaerbung. Oel-Immersion. Vergr. 1200x.

 

Tafel 2
 Abb. 3. Kultur des Lungenseuchenerregers (Mycoplasma bovis) aus Pleuropneumonie, Rind, Angola, 9. Agar-Passage, 12taegig. 12. Maerz 1954. Lupe, Vergr. 35x.

 Abb. 4. Kultur aus Lymphknoten eines Mulatten mit akuter lymphatischer Leukaemie. Angola. 40. Agar-Passage, 3taegig. 28. August 1956. Lupe, Vergr.35x.

Abb. 4. Kultur aus Lymphknoten eines Mulatten mit akuter lymphatischer Leukaemie. Angola. 40. Agar-Passage, 3taegig. 28. August 1956. Lupe, Vergr.35x.



Tafel 3
 Abb. 5. Tumor-Mykoplasmen. 6taegige Primaer-Agarkultur aus Mamma-Ca einer Schaeferhuendin, Angola. 25. September 1956. Lupe, Vergr. 35x.
Abb. 5. Tumor-Mykoplasmen. 6taegige Primaer-Agarkultur aus Mamma-Ca einer Schaeferhuendin, Angola. 25. September 1956. Lupe, Vergr. 35x.
Abb. 6. Knotige Reaktion an der Impfstelle, Maus, 15 Tage nach s.c. Depot-Impfung mit 21. Maus-Passage des Lungenseuchen-Erregers (Mycoplasma bovis), Stamm AM 11, Huambo, Angola. 11. Juni 1954.



Table 4


Abb. 7. Knotige Reaktion an der Impfstelle, Maus, 14 Tage nach s.c. Depot-Impfung mit 12. Maus-Passage von Mycoplasma bovis (inf. Schaf-Pleuro- pneumonie), Stamm Karakul IV, Angola. 2. August 1954.
Abb. 8. Knotige Reaktion an der Impfstelle, Maus, 17 Tage nach s.c. Depot- Impfung mit Agar Kultur aus 11. Maus-Passage mit Mycoplasma capri aus inf. Ziegen-Pleuropneumonie, Stamm IX, Pendik, Tuerkei. 14. Maerz 1952.



Table 5
 Abb. 9. Knotige Reaktion bei 2 Maeusen am 30.Maerz 1954, 21 Tage nach s.c. Depot-Impfung am 9. Maerz 1954, mit 12. Agar-Passage von Mycoplasmen aus karzinomatoeser Struma eines Eingeborenen, Missionsspital Bongo, Angola.
Abb. 9. Knotige Reaktion bei 2 Maeusen am 30.Maerz 1954, 21 Tage nach s.c. Depot-Impfung am 9. Maerz 1954, mit 12. Agar-Passage von Mycoplasmen aus karzinomatoeser Struma eines Eingeborenen, Missionsspital Bongo, Angola. Abb. 10. Knotige Reaktion bei 3 NMRI-Maeusen, 16 Tage nach s.c. Depot-Impfung mit Seitz-Filtrat von Press-Saft aus Tumorgewebe eines spontanen Adeno-Karzinoms der Mamma einer Ratte. 16. Juni 1969.



Table 6
Abb. 11. Krebs-Aszites bei 3 NMRI-Maeusen am 8. Juli 1969, 9 Monae nach s.c. Depot-Impfung am 9. Oktober 1968 mit Filtrat des Pleura-Exsudats bei einem Bronchial-Karzinom, homo.
Abb. 12. Krebs-Aszites, Krebsknoten in Submaxillar-, Hals-und Axillar- Lymphknoten. NMRI-Maus nach s.c. Depot-Impfung am 17. Juli 1969 mit Filtrat von Geschwulstgewebe aus einem Adeno-Ca der Mamma, homo. Spontantod der Maus 22. Oktober 1969.
Abb. 11. Krebs-Aszites bei 3 NMRI-Maeusen am 8. Juli 1969, 9 Monae nach s.c. Depot-Impfung am 9. Oktober 1968 mit Filtrat des Pleura-Exsudats bei einem Bronchial-Karzinom, homo.
Abb. 12. Krebs-Aszites, Krebsknoten in Submaxillar-, Hals-und Axillar- Lymphknoten. NMRI-Maus nach s.c. Depot-Impfung am 17. Juli 1969 mit Filtrat von Geschwulstgewebe aus einem Adeno-Ca der Mamma, homo. Spontantod der Maus 22. Oktober 1969.



Table 7
 Abb. 13. Derselbe Fall. In der eroeffneten Bauchhoehle zeigen sich nach Entnahme von 12,5 ml Krebs-Aszites Krebsknoten in Leber, Niere und zu Konglomeraten geballte Lymphknoten. <br />Abb. 14.(rechts) NMRI-Maus, s.c. Depot-Impfung am 9. Oktober 1968 mit Agarkultur der Mykoplasmen aus Aszites bei Magen-Ca, homo. Spontantod der Maus 15. Oktober 1969. Leukose der Lymphknoten in Bauch-und Brusthoehle, Nebennieren-und Ovarial-Ca bds.
Abb. 13. Derselbe Fall. In der eroeffneten Bauchhoehle zeigen sich nach Entnahme von 12,5 ml Krebs-Aszites Krebsknoten in Leber, Niere und zu Konglomeraten geballte Lymphknoten.
Abb. 14. (rechts) NMRI-Maus, s.c. Depot-Impfung am 9. Oktober 1968 mit Agarkultur der Mykoplasmen aus Aszites bei Magen-Ca, homo. Spontantod der Maus 15. Oktober 1969. Leukose der Lymphknoten in Bauch-und Brusthoehle, Nebennieren-und Ovarial-Ca bds.



Table 8
 Abb. 15. Derselbe Fall. Die auspraeparierten Bauchorgane nach Entfernung des Magens und der Gedaerme. <br />Abb. 16 (links). NMRI-Maus, am 8. November 1968 s.c. Depot-Impfung mit Filtrat von Pleura-Erguss bei Mamma-Ca mit Lungen-Metastasen. Spontantod der Maus am 18. November 1969. Adeno-Ca des re. Leberlappens. Tumoroese Lymphdruesen besonders auffaellig an den Serosen des Magens, des Darmtraktes und des Uterus.
Abb. 15. Derselbe Fall. Die auspraeparierten Bauchorgane nach Entfernung des Magens und der Gedaerme.
Abb. 16 (links). NMRI-Maus, am 8. November 1968 s.c. Depot-Impfung mit Filtrat von Pleura-Erguss bei Mamma-Ca mit Lungen-Metastasen. Spontantod der Maus am 18. November 1969. Adeno-Ca des re. Leberlappens. Tumoroese Lymphdruesen besonders auffaellig an den Serosen des Magens, des Darmtraktes und des Uterus.
Published in
WIENER TIERAERZTLICHE MONATSSCHRIFT
Separatabdruck aus 57. Jahrg., 1970, Heft 6/7 (Seite 232-245)
Prof. Dr. F. Gerlach, Ringbergstrasse 30, D-8183 Rottach-Egern/Obb., Germany

All Rights Reserved. © 1995-2013

>> Back to top


English
Last updated: 9/17/2014
© 2014 Issels® Integrative Immuno-Oncology Centers
Privacy Policy | Contact Us | Site Map